Kategorie Architektur

Der Teflon-Pavillon

Selbst dem Experten ist der Begriff „Polytetrafluorethylen“ zu kompliziert – er kürzt als PTFE ab, was der Volksmund als Teflon kennt. Der niederländische Star-Architekt Ben van Berkel hat aus dem Material, das auch in Anzügen von Astronauten zur Anwendung kommt, einen Faser-Space-Pavillon designt. Auf ein Wort. Ronny Eckert Weiterlesen...

Der Stoff von Christo

Ein drei Kilometer langer Spazierweg aus 200.000 schwimmenden Würfeln auf einem 65 Quadratkilometer großen See in Oberitalien für 1,2 Millionen Menschen. Das ist der Stoff für die Verhüllungs-Story „The Floating Piers“ , mit der der offensichtlich textilaffine Christo kürzlich für zwei Wochen die Welt verzückte. Den faserbasierten Stoff für die Story lieferten zwei Textilunternehmen aus ... Weiterlesen...

#ThrowbackThursday: Kunst auf Techtextil

Für die diesjährige Techtextil hatten die Künstlerin Deidi von Schaewen und die auf Architektur und Design spezialisierte Online-Rechercheplattform „Architonic“ die Ausstellung „Textiled Spaces“ mit Fotografien textilverhüllter Objekte und Gebäude aus der ganzen Welt organisiert. Zeit, ein paar Erinnerungen zu enthüllen. Ronny Eckert Weiterlesen...

800 Millionen Grasfäden für ein Fußballfeld

Im Fußball gibt es verschiedene Weisheiten. 1. Ein Spiel dauert 90 Minuten. 2: Es stehen 22 Spieler auf dem Feld. 3. Der Ball ist rund. 4. Ein Rasen hat 800 Millionen Grashalme. 5. Am Ende gewinnt immer Deutschland. Moment: 800 Millionen Grashalme? Richtig, wenn man sich den Kunstrasen anschaut, der bei der Frauen FIFA WM ... Weiterlesen...

Dank Christos Polyamidprojekt über Seen laufen

Im Juni 2016 wird der italienische Iseosee in völlig neuen Farben erstrahlen – dank des Projektes „The Floating Piers“. Ein 70.000 Quadratmeter schimmernder gelber Stoff zusammen mit einem modularen Schwimmsteg-System von 200.000 Polyethylen-Würfeln sorgen dafür, dass Besucher den See vom Festland zu einer nahegelegenen Insel überqueren können. Der drei Kilometer lange Fußweg wird von dem ... Weiterlesen...

Französischer Botschafter nimmt Studentenpreis entgegen

Bei der Preisverleihung zum Studentenwettbewerb „Textile Strukturen für neues Bauen“ nahm statt der Zweitplatzierten, namentlich Selma Durand, in der Kategorie „Material-Innovationen“ ein spezieller Gast den Preis entgegen: Der französische Botschafter in Deutschland, Philippe Etienne, sprang kurzerhand ein und zeigte sich sichtlich erfreut über die Kreativität und Innovationsfreudigkeit der Studenten. Ronny Eckert Weiterlesen...